Der Weissrückengeier

© Alexf, Quelle: Wikipedia

Der Weissrückengeier ist ein Greifvogel. Er hat lange Flügel und einen kurzen nur leicht gerundeten Schwanz. Der Weissrückgeier ist insgesamt recht einfärbig braun, hat jedoch auch weisses Gefieder. Die Körperlänge beträgt 78-90cm die Flügelspann- weite 197-229cm und das Gewicht 4,2-7,2kg. Seine Nahrung besteht hauptsächlich aus Aas, vor allem von grossen Säugetieren. Die Nahrungssuche beginnt etwa zwei bis drei Stunden nach Sonnenaufgang. Sie kreisen in Höhen von 200-500m und beobachten andere Vögel und Säugetiere. An einem Aas können sich mehrere Duzend oder sogar mehrere hundert Weissrückengeier sammeln. Das Verbreitungsgebiet der Art umfasst große Teile Afrikas südlich der Sahara, von Senegal bis Somalia und vom Süden Malis und dem östlichen Sudan bis in das nördliche Südafrika. Aufgrund starker Bestandrückgänge in Teilen des Verbreitungsgebiets stuft die IUCN den Weissrückgeier als Art der Vorwarnliste ein.Hauptrückgangsursachen sind Lebensraumzer- störung infolge von landwirtschaftlicher Nutzung, die Reduktion des Bestandes großer Säuger, menschliche Verfolgung und Kollisionen mit Stromleitungen. Quelle: Wikipedia